Schulgebühren! – Neu eingekleidet.

Offiziell gibt es keine Schulgebühren in Kenia, aber Uniformen sind Pflicht, ebenso wie Schulbücher die selber gekauft werden müssen. Es gibt Gebühren, die bei Prüfungen gezahlt werden müssen. Hinzu kommt, dass die Kinder oft mit fast leerem Magen in der Schule sitzen und wer schon mal hungrig versucht hat zu arbeiten, weiß, dass das nur sehr begrenzt möglich ist. Dank eines Teils eurer Spenden konnten Anne (5.Klasse), Marry (4.Klasse), Dorine (3.Klasse), Sylvia, Ibrahim (1.Klasse), Chalse (2.Klasse), Devid (1.Klasse), Dennis (5.Klasse), Sylvia K. (4.Klasse), Christine (5.Klasse) und Morgan (5.Klasse) mit Schuluniformen ausgestattet werden! Dort gibt es auch Bilder von dem Treffen am Welt-Waisen-Tag. In Einzelfällen bekamen die Schulkinder oder ihre Mütter auch Geld für das Mittagessen. Außerdem wurden Medikamente für eine der Frauen gekauft und ein kleiner Junge konnte durch eine Spende geröntgt werden.Wenn ihr weiter Kinder darin unterstützen möchtet, dass sie zur Schule gehen können und sich so eine „bessere“ Zukunft erarbeiten können, bitte spendet weiter!

Sieben Waisen, die neue Uniformen bekamen.

Sieben Waisen, die neue Uniformen bekamen.

Waisen, die kamen um den Welt-Waisen-Tag zu feiern

Waisen, die kamen um den Welt-Waisen-Tag zu feiern

Yasim, eines der Waisenkinder
Yasim, eines der Waisenkinder
Winni, Susans Enkelin bekam Geld für das Essen
Winni, Susans Enkelin bekam Geld für das Essen
Sylviah
Sylviah
Susan bekommt Geld für das Mittagessen von Dorothy
Susan bekommt Geld für das Mittagessen von Dorothy
Ein Mitglied von T.o.m. hat Kleidung, Saft und Kuchen für die Waisen gespendet.

Ein Mitglied von T.o.m. hat Kleidung, Saft und Kuchen für die Waisen gespendet.

Die Kleiderspende wird verteilt.

Die Kleiderspende wird verteilt.

"Zusammenhalten ist unser Potential"

"Zusammenhalten ist unser Potential"